Webcam Ostseebad Trassenheide Strand

Webcam Ostseebad Trassenheide Strandpromenade

Kurverwaltung Trassenheide

Kurverwaltung TrassenheideKurverwaltung

Strandstraße 36
17449 Trassenheide

Tel.: 03 83 71 / 20 928
Fax: 03 83 71 / 20 913
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktueller Newsletter

Vom "Hammelstall" zum Ostseebad

Der Ort Trassenheide wurde erstmals 1782 im Kirchbuch von Krummin urkundlich erwähnt.



1823 Gründung der Hering-/Fischerkolonie


Um Schafherden vor einer plötzlichen Überflutung durch die Ostsee zu schützen, errichtete man einen großen Schafstall, der dem Ort vorerst seinen Namen gab. Am 12. Dezember 1823 verfügte das königliche Finanzministerium die Gründung der Hering-/Fischerkolonie "Hammelstall". 13 Fischer siedelten "in einer öden abgelegenen Strandgegend", die im Besitz der Domäne Mölschow war.

1908 erhielt die Kolonie auf Antrag den Namen "Trassenheide"


Der Heringsfang fiel in den ersten Jahren gut aus und bescherte der Kolonie einen raschen Aufschwung. 1840 gab es bereits 138 Einwohner. Es folgten Jahre schlechter werdender Fangerträge. Fischer suchten nunmehr ihren Lebensunterhalt durch Vermietung an Sommer- und Feriengäste aufzubessern. 1908 erhielt die Kolonie auf Antrag den Namen "Trassenheide".
Er geht zurück auf die nahegelegene Försterei "Trassenmoor" und die angrenzende, mit Heidekraut bewachsene "Wilde Hütung". 1903 kamen bereits erste Badegäste. 1928 wurde Trassenheide zur selbständigen Gemeinde ernannt.

1910 Fischerhütten Fischer bei der Arbeit 1928 Badestrand

1910 Fischerhütte

Fischer bei der Arbeit

1928 Badestrand

In der Nacht vom 17.08. zum 18.08.1943 wurde der Ort von einem Bombenangriff stark zerstört


Die von der Deutschen Wehrmacht errichtete Heeresversuchsstation in Peenemünde warf auch ihre Schatten auf Trassenheide. Im August 1943 wurde der Ort von einem Bombenangriff, der Peenemünde galt, stark zerstört. Erst 1947 begann wieder der Badebetrieb. Mit dem Rückgang von Fischerei und Landwirtschaft gewann der Tourismus mehr und mehr an Bedeutung.

2006 Aufstieg in Ostsee Liga


„Wir werden auf jeden Fall noch mit den Mitarbeitern anstoßen und ein Glas Sekt trinken", sagte ein überglücklicher Dirk Schwarze in Trassenheide. Gerade hatte der Bürgermeister, ehrenamtlich tätig bis 2014, erfahren, dass sich der Ort künftig mit dem Titel „Ostseebad" schmücken darf. „Wir haben 15 Jahre auf diesen Tag gewartet. Das ist doch ein Grund zum Feiern", sagte der Bürgermeister. Als Kurdirektor habe Werner Burghardt, tätig bis 2014, sogar Tränen in den Augen gehabt, als er von der freudigen Nachricht gehört habe.
Bürgermeister Schwarze erhofft sich nun zusätzliche Marketing-Impulse. „Ich denke, das ist eine Auszeichnung, mit der wir auch werben können."

19.. Gemeindehaus 1970 Strandpromenade 1978 Strandvorplatz

Gemeindehaus

1970 Strandpromenade

1978 Strandvorplatz

 


 

Chronistin der Gemeinde Trassenheide

Frau Norina Eichenberg, Chronistin der Gemeinde, erforscht die Geschichte von Trassenheide und bittet um Ihre Unterstützung. Haben Sie noch alte Bilder oder Erinnerungen aus den Anfangsjahren, dann senden Sie Frau Norina Eichenberg bitte eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vielen Dank!

 

 

Weihnachtsgewinnspiel

Jetzt mitspielen!
Weihnachtsgewinnspiel 2016

Seien Sie dabei und mit
viel Glück winkt ein toller
Hauptpreis!

Gesamtpreis im Wert von
1.300 EUR

Jetzt mitspielen!

IIQ-Check - Bewerten Sie uns

Waren Sie zu Gast im Ostseebad Trassenheide
hier bewerten Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir bedanken uns für Ihre Mühe und freuen uns, wenn wir Sie demnächst wieder im Ostseebad Trassenheide begrüßen können.

IIQ-Check weiterlesen